Präsenz und Ausstrahlung

Wenn Sie vor anderen Menschen stehen und sprechen sollen, ist nicht nur der Inhalt von Bedeutung, sondern vor allem Ihr Auftreten.

Ein interessantes Modell zum Verständnis der Bedeutung von nonverbaler Kommunikation ist die 55-38-7 Regel von Albert Mehrabian. In einer Studie konstatiert der Forscher, dass bei Präsentationen vor Gruppen 55 Prozent der Wirkung durch Ihre Körpersprache bestimmt wird, d.h. Körperhaltung, Gestik und Augenkontakt, 38 Prozent des Effekts erzielen Sie durch Ihre Stimmlage und nur 7 Prozent durch den Inhalt Ihres Vortrags.

Präsenz gewinnt ein Mensch durch die Art wie er oder sie spricht. Es geht dabei um individuelle Ausstrahlung. Präsenz haben heißt, Sie werden aufgrund Ihres Auftretens von anderen als ‚verstärkt anwesend‘ empfunden. Denn Menschen glauben Ihnen, wenn Ihr Körper, Ihre Stimmlage und der Inhalt des Gesagten im Einklang sind.

Und das kann man trainieren! Machen Sie sich auf die Reise, um gewohnte Muster zu durchbrechen und neue Erkenntnisse über die eigene Wirkung zu erfahren.

 

Ich zeige Ihnen, …

  • wie Sie mit Hilfe Ihrer Körpersprache Sicherheit ausstrahlen und mit Ihrer Mimik und Gestik beim Vortrag eine natürliche Einheit bilden.
  • wie richtig gesetzte Pausen Klarheit und Struktur in Ihrer Rede schaffen.
  • wie Lampenfieber und Aufregung zu Ihren Verbündeten werden.
  • wie Sie mit Störungen umgehen und in kritischen Situationen die Ruhe behalten.
  • wie Sie durch Ihre Präsenz Respekt und Vertrauen Ihrer Mitarbeiter gewinnen.

…wenn Sie mich kontaktieren: thorsten@thorstengiese.de oder 0173 9983044